News

Wiesbaden Ice Tigers - Saisonauftakt mit Sieg

Wiesbaden Ice Tigers - Saisonauftakt mit SiegWiesbaden, 30. Oktober 2018. Zum Auftakt der Eishockeysaison 2018/2019 schlugen die Wiesbaden Ice Tigers die Frankfurter Eisteufel beim Spiel in Frankfurt mit 4:3.

Die mit zahlreichen Neuzugängen neu formierte 1. Mannschaft  des EV Wiesbaden 1984 e.V. Ice Tigers um Teamchef Marcus Rink und Spielertrainer Tim Bornhausen, konnte am Sonntag 28. Oktober 2018 einen Saisonauftakt nach Maß feiern. In einem packendem Duell holten die Ice Tigers 3 Punkte vom Main an den Rhein.

Im ersten Drittel spielten die Tigers taktisch diszipliniert und ohne Strafzeit. Trotzdem hatten zuerst die Eisteufel das Glück auf ihre Seite und erzielten in der 10. Minute die Führung. Kurz vor Ende des ersten Drittels nutzte Benjamin Groß die einzige Strafzeit der Spielzeit zum Ausgleich. Im zweiten Drittel schlug dann die Stunde der Special-Teams für das Über- und Unterzahlspiel denn Wiesbaden kassierte sieben Strafzeiten, Frankfurt hingegen derer nur vier. Wenig überraschend ging das Mitteldrittel mit 1:0 an die Eisteufel. Nach einer deutlichen Aussprache in der Kabine gingen die Kufencracks des EV Wiesbaden wieder disziplinierter ans Werk. Wieder war es Benjamin Groß der eine doppelte Überzahlsituation in einen Treffer ummünzte und so für den Ausgleich sorgte. Es dauerte jedoch nur 42 Sekunden bis die Eisteufel zurück schlugen und erneut in Führung gingen. Nach einer Auszeit 10 Minuten vor Ende der Begegnung versuchten die Frankfurter das Ergebnis noch bis zum Schlusspfiff zu halten und fokussierten sich vollends auf die Defensive. Den erneuten Ausgleich für die Landeshauptstädter erzielte Kapitän Lino Stolz in einer sehenswerten Einzelaktion. In den letzten Minuten wurden die Ice Tigers richtig bissig und nahmen das Gehäuse der Mainstädter unter Dauerfeuer. Den Siegtreffer für Wiesbaden erzielte drei Minuten vor Spielende Tim Bornhausen und löste frenetischen Jubel auf der Wiesbadener Bank aus.

Nach dem Zittersieg zeigte sich Teamchef Markus Rink insgesamt mit den Leistungen der Mannschaft zufrieden: "Einzig die mangelnde Chancenverwertung und die Undiszipliniertheiten im zweiten Drittel bereiteten mir Kopfschmerzen. Wir waren optisch absolut überlegen und hatten deutlicher gewinnen müssen" so Rink.

Das nächste Spiel der Ice Tigers findet am 11. November 2018 um 19.30 Uhr auf der Henkell Kunsteisbahn in Wiesbaden, Hollerbornstraße 38, gegen die Mannschaft Eintracht Frankfurt II, statt. Die Wiesbadener Eishockeycracks freuen sich heute schon auf ein volles Stadion. (rs)

<< Zur vorigen Seite