News

Ice Tigers verlieren unglücklich gegen Wallernhausen

Ice Tigers verlieren unglücklich gegen Wallernhausen

Wiesbaden, 9. Dezember 2018. Gegen die Eispiraten des EC Wallernhausen verliert die 1. Mannschaft des EV Wiesbaden Ice Tigers am Sonntag in der Heimarena unglücklich mit 5:6. Im ersten dritten schossen Miles Kyca und Janik Schwedler die Wiesbadener Ice Hockey Cracks souverän in Führung. Benjamin Groß war der erfolgreiche Torschütze im zweiten Drittel, dass der Gegner allerdings mit einem Gegentor egalisierte. Im dritten Drittel versenkten Mirco El Nomany und Lino Stolz noch jeweils einmal den Puck im gegnerischen Tor. Mit fünf Gegentoren in diesem Drittel schoss sich der EC Wallernhausen mit viel Glück zum Endstand von 5:6.

Selbst der heldenhafte Einsatz von Stürmer Timo Dombrowski, er spielte bis zum Abpfiff mit gebrochenem Daumen, konnte nicht darüber hinweg täuschen, dass die Wiesbadener am Sonntag nicht mit allen Leistungsträgern antreten konnten. Dieses Spiel steigert nur den Kampfgeist der Tiger. Verteidiger Alex Gebarski: „Wir haben am Sonntag den Sieg gegen Wallernhausen nur vertagt und freuen uns auf die Revanche.“ Das nächste Spiel des EV Wiesbaden Ice Tigers findet am 6. Januar 2019, um 15.00 Uhr, gegen die Ice Devils Bad Nauheim in Bad Nauheim statt. (rs)

<< Zur vorigen Seite